Mixer Reinigung – Das ist die beste Vorgehensweise

Smoothie-Maker bzw. Mixer Reinigung

Mixer sind im Vergleich zu Entsaftern deutlich schneller und leichter zu reinigen. Im Idealfall beginnen Sie unmittelbar nach der Zubereitung mit der Mixer Reinigung.Mit etwas Übung erledigen Sie das in maximal 1-3 Minuten.Mixer Reinigung

Geben Sie warmes Wasser und einen Tropfen Spülmittel in den Mixbecher, starten Sie den Mixvorgang ganz langsam. Erhöhen Sie die Geschwindigkeit so lange, bis ein gleichmäßiger Wasserstrudel hoch genug ist um alle Verschmutzung zu erreichen. Wenn das auf der höchsten Stufe nicht klappt, füllen Sie etwas Wasser nach. Wenn Sie zu viel Wasser eingefüllt haben, gießen Sie etwas ab oder reduzieren Sie die Geschwindigkeit. Nach etwa 10 Sekunden mixen sollten auch hartnäckigere Verschmutzungen gut entfernt sein. Danach kurz noch den Becher gut mit klarem Wasser ausspülen, damit keine Seife-Reste drin bleiben. Schon haben Sie Ihre Mixer Reinigung abgeschlossen. Hin und wieder ist auch eine gründlichere Reinigung mit einer Spülbürste empfehlenswert. Einige Hersteller bieten inzwischen auch Smoothie Maker mit extra Reinigungsprogrammen an. Das kann natürlich hilfreich sein jedoch ist die Mixer Reinigung auch im „manuellen“ Modus im Handumdrehen erledigt.

Reinigung des restlichen Mixer

Vergessen Sie bei der Reinigung auch den Mixerkorpus nicht. Wischen Sie diesen – je nach Material – hin und wieder mit einem feuchten Tuch ab und reinigen Sie auch die Bedienelemente, also Schalter, Knöpfe und Drehregler – besonders an deren Kanten entstehen oft Verschmutzungen. Benutzen Sie bei stärkeren Verschmutzungen ein passendes Reinigungsmittel, vermeiden Sie aber, dass Wasser in den Korpus eindringt.

Teilweise sind Mixer-Einzelteile auch spülmaschinengeeignet. Davon, den Smoothie Maker  in die Spülmaschine zu geben, raten wir jedoch im Sinne einer langfristigen Anwendung ab. Die hohe Hitze Ihres Maschinenprogrammes in Kombination mit den zum Teil aggressiven Inhaltsstoffen der Reinigungsmittel, kann sich negativ auswirken auf die Materialien des Mixbechers. Dass man ein gutes Küchenmesser nicht in die Spülmaschine geben sollte, ist bekannt – und das gleiche gilt auch für Ihren Smoothie Maker Behälter und das Messer.

 

Mixbehälter, Bianco

Hier geht es zum Bianco Mixbehälter

Mysmoothie-Maker Tipps zur Mixer Reinigung

Tipp 1: Mixer sofort reinigen

Oft gießen Leute ihre Smoothies in Gläser und lassen die Mixbehälter im Anschluss noch längere Zeit stehen. Dies ist nicht gut, weil die Feuchtigkeit verdunstet und sich die Partikel somit an der Wand des Bechers festsetzen. Daher ist es besser, den Mixbehälter direkt nach dem Umfüllen mit fließendem Wasser auszuspülen. Auf diese Weise ist es möglich, innerhalb weniger Sekunden ein hervorragendes Ergebnis zu erzielen.

Tipp 2: Behälter regelmäßig gründlich auswaschen

Einfaches Ausspülen genügt auf Dauer nicht. Es kann sich ein dünner Film an den Innenwänden des Mixbehälters bilden, der Bakterien beheimatet. Wer seinen Mixer täglich nutzt, sollte ihn mindestens einmal pro Woche gründlich reinigen. Hierfür bitte im Handbuch nachlesen, welches Spül- bzw. Reinigungsmittel zulässig ist bzw. sich mit dem Material des Behälters verträgt. Die Innenwände am besten hinterher noch mit Küchenrolle kurz abreiben, damit bereits vorhandene Beläge sicher entfernt werden.

Tipp 3: Feste Partikel einweichen

Sollten Partikel bereits fest an den Wänden des Behälters sitzen, so empfiehlt sich ein Einweichen. Beste Ergebnisse lassen sich erzielen, indem ein zugelassenes Reinigungsmittel verwendet wird.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*